· 23. - 27.04.2018

Pilgern auf dem Jakobsweg in der Rhön

9 Abiturientinnen und ein Abiturient hatten sich in diesem Jahr in das Q+-Projekt von Herrn Dr. Hoffmann eingewählt. Zwei Tagen Vorbereitung am Berg folgten drei Tage Pilgern in der Rhön, an deren Ende die Teilnehmer rund 70 Kilometer absolviert hatten.

Am ersten Tag beschäftigten wir uns anhand verschiedener Texte mit dem Sinn und Zweck des Pilgerns, der Geschichte des Pilgerns und dem Jakobsweg.

Der zweite Tag stand im Zeichen der Erstellung unseres Pilgerbuches. Lieder, Gebete, Meditationen und Bibeltexte wurden zusammengestellt und am Ende für alle kopiert.

Der dritten Tag bot dann eine besondere Herausforderung: Mit dem ersten Bus fuhren wir um 5.41 von der Schlossheide zum Bahnhof in Geisenheim. Nach Umsteigen in Frankfurt und Fulda verließen wir um 9.30 in Eichenzell-Welkers die Rhönbahn um nach wenigen Metern auf den Jakobsweg zu treffen. Die Wegweiser mit der blauen Muschel sollten uns nun begleiten. Eine erste Andacht an der Kapelle am Steinhauk kurz darauf stimmte uns auf den das vor uns Liegende ein.

Nach einem langen Tag mit bangem Blick zum Himmel und verschiedentlich leichten Regenfall erreichten wir gegen 18.00 mit Gersfeld unser Tagesziel. Am darauffolgenden Morgen folgte der Anstieg zur Schwedenschanze und damit das Überqueren der Landesgrenze nach Bayern. Statt mit „Guten Tag“ begrüßten wir also entgegenkommende Wanderer nun mit „Grüß Gott“. Über Oberweißenbrunn erklommen wir den 928 m hohen Kreuzberg, den heiligen Berg der Franken. Nach einer Stärkung in der dortigen Klostergastwirtschaft und einer Andacht an der Kreuzigungsgruppe erreichten wir das Neustädter Haus am Fuße des Kreuzberges, wo wir zu Abend aßen und übernachteten.

Der Schlusstag brachte dann bestes Wanderwetter. Noch einmal gab es in Kirchen oder einfach auf einer Wiese am Waldrand die Gelegenheit miteinander zu singen, zu beten oder einem nachdenklich machenden Text zu lauschen. Erschöpft erreichten wir am frühen Abend unser Ziel Bad Kissingen um von da aus per Bahn wieder die Heimreise anzutreten.

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...