Erkunden, wie es weitergeht: Die Studienphase Q+

Die Zeit zwischen schriftlichem und mündlichem Abitur kann für Projekte genutzt werden: Am Hansenberg findet dann kein normaler Unterricht statt, stattdessen wird den Schülerinnen und Schülern die Studienphase Q+ angeboten. Sie beendet die zweijährige Qualifikationsphase an der Schule und berücksichtigt in ihrer Planung und Durchführung individuelle Aspekte der Begabungsförderung.

Hier kann man zum Abschluss der Schulzeit noch einmal in persönliche Interessensgebiete eintauchen. Gleichzeitig dient diese Phase aber auch der eigenen Studien- und Berufsorientierung sowie einer allgemeinen Lebensorientierung.

In der Studienphase Q+ stehen akademische und soziale Projekte gleichberechtigt nebeneinander. So liegt bei akademischen Projekten das Hauptaugenmerk zwar auf dem Profil der ISH, es gibt aber auch genügend Spielraum für einen etwas „anderen“ Projektkanon: Viele Projekte entstehen im Dialog zwischen Schüler/innen und Lehrer/innen und finden zum Teil außerhalb der ISH oder mit Beteiligung externer Referenten statt. Generell wird in Kooperation mit vielen Partnern eine möglichst große Vielzahl und Vielfalt an Projekten verwirklicht (siehe Liste).