Gesamtzertifikat „Gesundheitsfördernde Schule“

„Begabung entfalten, Gemeinschaft gestalten“: Der Anspruch des Mottos der ISH lässt sich nur verwirklichen, wenn optimale Bedingungen für die physische und psychische Gesundheit der Lernenden und Lehrenden vorliegen.

Deshalb ist es der Schulgemeinde ein Anliegen, sie zu schaffen und Lern- und Leistungsfähigkeit sowie Gesunderhaltung aller am schulischen Bildungsprozess Beteiligten zu fördern.

Der hessische Referenzrahmen für Schulqualität benennt eine Reihe von Zielen, die dem Abbau physischer und psychischer Belastungen dienen. Die ISH sieht sie  als Grundlage für eigene Zielstellungen, in denen die Bedingungen vor Ort berücksichtigt werden.

Verantwortlich dafür sind das Gesundheitsteam und die gesamte Schulgemeinde, die ein Konzept für die Gesundheitsfördernde Schule” entwickelt haben, das inzwischen mit viel Elan umgesetzt wird.

Der Schule sind dabei folgende Themen am wichtigsten:

  • Ernährung und Verbraucherbildung
  • Sucht- und Gewaltprävention
  • Bewegung und Wahrnehmung
  • Umweltbildung/Bildung für eine nachhaltige Entwicklung 

Für diese Teilzertifikate hat die ISH zwischen 2014 und 2016 auf der Grundlage einer Umfrage des Gesundheitsteams und mithilfe vieler Aktivitäten und Maßnahmen das Gesamtzertifikat „Gesundheitsfördernde Schule” erreicht.

Es wurde der Schulleiterin und dem Gesundheitsteam am 9. Februar 2017 von Kultusminister Prof. Alexander Lorz überreicht.