„Die Wertschätzung von Vielfalt bedeutet, ohne Angst verschieden sein zu können.“ Theodor W. Adorno

In meinem Studium der Sozialen Arbeit setzte ich unter anderem Schwerpunkte in den Bereichen Erziehung, Bildung und sozialstaatliche Intervention, um anschließend die Autonomiebestrebungen von Individuen zu stärken, zu unterstützen und zu begleiten sowie die Eigenverantwortung eines Individuums und damit seinen selbstständigen Umgang mit allgemeinen Lebenslagen in der Gesellschaft zu fördern.

Zur Vertiefung und Ergänzung oben genannter Schwerpunkte sowie zum Erwerb einer zusätzlichen wissenschaftlichen Qualifikation schloss ich ein Zweitstudium an der Universität in Frankfurt im Fachbereich Erziehungswissenschaften ab.

Neben der Tätigkeit als Sozialpädagogin an der Internatsschule bilde ich mich nun im psychiatrischen Bereich weiter, arbeite im Rahmen meiner Ausbildung mit Kindern und Jugendlichen im psychotherapeutischen Bereich und unterstütze ein soziotherapeutisches Wohnheim.

Berufserfahrung:

  • sozial psychiatrischer Bereich der klinischen Sozialarbeit
  • ASD des Jugendamtes
  • Kursleiterin im Bereich der Erwachsenenbildung 

An der Internatsschule Schloss Hansenberg freue ich mich, mit motivierten Jugendlichen zu arbeiten, sie zu unterstützen, zu fördern, ihnen im Alltag begleitend zur Seite zu stehen. Es ist mir wichtig, dass die SchülerInnen einen für sich individuellen, ihren Bedürfnissen entsprechenden, Ausgleich zum Schulalltag finden und somit eine Balance zwischen Freizeit und Schule erreichen. Ich achte daher auf einen rücksichtsvollen, respektvollen und toleranten Umgang im Zusammenleben der SchülerInnen im Internat, um auch die Beziehungen innerhalb der Wohngruppe zu stärken.

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...