Nach 13 Jahren Schule (10 Jahre Polytechnische Oberschule und 3 Jahre kirchliche Internatsschule) stand mir 1988 der Sinn nach etwas Praktischem und ich begann in einer Bautischlerei zu arbeiten. 1990, nachdem sich die DDR fast über Nacht selbst aufgelöst hatte, zog es mich aus der Isolation einer brandenburgischen Kleinstadt wieder an den Puls der Zeit. Ich wechselte nach Berlin und studierte dort an der Technischen Universität Diplom-Pädagogik.

Nachdem ich über mehrere Jahre in unterschiedlichen Bereichen sozialer Arbeit tätig war und eine zusätzliche Ausbildung zum Familientrainer nach T. Gordon absolviert hatte, wurde mir zunehmend klar, dass meine Aufgabe nicht darin bestehen dürfe, die Probleme von Jugendlichen zu „verwalten“ oder diese für sie zu lösen. Vielmehr wollte ich Heranwachsende bei der selbständigen Bewältigung ihrer Aufgaben und Probleme unterstützen, Anregung geben und konstruktive Kritik äußern, aber auch Rückhalt und Raum für persönliche Entscheidungen und Entwicklung bieten; eine Herausforderung, an deren Umsetzung wir hier auf dem Hansenberg täglich arbeiten.

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...